justapps.de
Stay in touch
via Facebook
Twitter & RSS
Covering
iOS, Android, Windows 8
and what's next





1 16.11.2010

Apple verkauft Werbung: iAd soll diese Woche nach Europa kommen

iAd: Apple als WerbevermarkterBisher hat man nur über iAds lesen können, auf dem eigenen iPad, iPhone oder iPod touch hat es hierzulande noch kaum einer gesehen. Als Werbevermarkter für mobile Anzeigen ist Apple bisher nur in den USA aufgetreten. Noch in dieser Woche soll iAd nach Europa kommen, berichtet die Financial Times.

- Anzeige -

Apple habe in den vergangenen Wochen zwei Mal den Europa-Start von iAd verschoben, heißt es in der Zeitung weiter. Ein Grund: Es gebe nicht genug zugkräftige Werbetreibende. Apple habe daraufhin die Anzeigenpreise gesenkt.

Adidas soll unter anderem wegen Apples Kontrolldichte seine Mobil-Werbung auf iAd zurückgezogen haben.

Laut Financial Times hat Apple Probleme, professionelle Vermarkterstrukturen aufzubauen. „Apple versuche immer noch herauszufinden, wie man Werbung verkaufen könne“, wird ein Marketing-Experte zitiert. Und weiter: „Man wird eben nicht über Nacht eine Vermarktungsfirma.“ Es fehle Apple an der nötigen Infrastruktur.

Die Grundlagen für einen Erfolg seinen aber vorhanden, heißt es außerdem. Allein die hohe Anzahl der iTunes-Account-Profile der iPod touch- und iPhone-Nutzer seien für die Werbebranche von großer Bedeutung.

Im Video der Ausschnitt aus der iOS4-Keynote, bei der Steve Jobs iAd präsentiert:

- Anzeige -

Keine justapps.de-Nachricht mehr verpassen? Folgen Sie uns auf FacebookTwitter oder abonnieren Sie unseren RSS-Feed!


Johannes Eber

Weitere Artikel



AKTUELLE


 

Kommentare