justapps.de
Stay in touch
via Facebook
Twitter & RSS
Covering
iOS, Android, Windows 8
and what's next





4 18.02.2011

JustLinks: Mitarbeiter packt aus, iPhone nano, immowelt.de, Abo-Verwirrung, Displays, Akku

Wie eine Sekte: Ein Apple Store-Mitarbeiter, der unerkannt bleiben will, hat sich kritisch über strenge Zielvorgaben, Überwachung, Sektengehabe und Maulkörbe seines Arbeitgebers geäußert. Zudem lassen die Bekenntnisse von Anonymous auch kein gutes Haar an vielen Kunden. Die Abrechnung eines frustrierten Verkäufers lesen Sie auf Popular Mechanics (englisch)

Kein iPhone nano: Apple-Mitarbeiter erklärten, dass der Fokus des Unternehmens derzeit auf der Entwicklung des iPhone 4-Nachfolgers liege. Ein kleines iPhone sei technisch und strategisch nicht sinnvoll. Allerdings arbeite man daran, die Sprachsteuerung für Leute zu verbessern, die die virtuelle Tastatur nicht gerne nutzen. New York Times (englisch)

- Anzeige -

immowelt.de für iPad (kostenlos, iPad App-Link) ist ab heute iPad-App der Woche im App Store. Allein in den ersten zehn Tagen konnte die App bereits mehr als 25.000 Downloads verbuchen. Praktisch: Wenn Ihnen beispielsweise beim Spaziergang ein Viertel gut gefällt, können Sie gleich über Standortsuche nach freien Immobilien in der Umgebung suchen. immowelt.de

Abo-Verwirrung: Die EU-Kommission ist alarmiert: Apple will möglicherweise auch bei Streamingdiensten, die über iPhone und iPad abonniert werden, 30 Prozent der Einnahmen für sich kassieren. Das wäre ein klarer Vorteil für Apples eigenen Musikvertrieb – konkurrenzfähige Angebote würden zum Verlustgeschäft. Spiegel Online

Touchdisplay-Dominanz: Die Kontrolle über die die Kapazitäten der Touchpanel-Hersteller sei fest in Apples Hand, so Zuliefererquellen aus Taiwan. Die aktuellen Bestellungen bei den Herstellern können nicht erfüllt werden, da Apple über die Hälfte der Produktion für die iPad-Produktion 2011 reserviert hat. Die Folge: Engpässe bei der Konkurrenz. macnotes.de

Mehr Leistung: Um den kostbaren Platz in seinen Mobilgeräten mit mehr technischen Finessen füllen zu können, forscht Apple an dichteren und dadurch kleineren Lithium-Akkus. Ein diese Woche veröffentlichter Patentantrag sieht einen mehrstufigen Ladevorgang kleiner Akkus mit konstanten Strömen und Spannungen vor. Mac Life

Keine justapps.de-Nachricht mehr verpassen. – Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter oder abonnieren Sie unseren RSS-Feed!

- Anzeige -

Keine justapps.de-Nachricht mehr verpassen? Folgen Sie uns auf FacebookTwitter oder abonnieren Sie unseren RSS-Feed!