justapps.de
Stay in touch
via Facebook
Twitter & RSS
Covering
iOS, Android, Windows 8
and what's next





  13.02.2012

todo-App: Von Omnifocus zu Wunderlist

Den Überblick über to-do-Apps zu behalten, ist nicht ganz einfach. Eine der besten Apps, aber auch die teuerste, ist die von Omnifocus. Am Wochenende habe ich mich trotzdem von ihr verabschiedet und mein Organisationsherz der Gratis-App Wunderlist geschenkt.

- Anzeige -

Ein großer Schritt für mich, ein kleiner für die Menschheit: Mein todo-Listen-Management vertraue ich in Zukunft Wunderlist (kostenlos, App Store-Link für iPhone, App Store-Link für iPad, App Store-Link für Mac) an. Biser war Omnifocus (15,99 Euro, App Store-Link für iPhone; 31,99 Euro, App Store-Link für iPad; 62,99 Euro, App Store-Link für Mac) erste Wahl gewesen.

Eigentlich war ich mit Omnifocus nicht unzufrieden gewesen. Funktionen habe ich kaum vermisst, eher im Gegenteil: Omnifocus ist mächtig. Das hat bei mir bisweilen ein leichtes Unbehagen erzeugt, dass ich etwa aus Versehen auf einen der vielen Buttons klicke und damit Dinge verändere, die nicht mehr rückgängig zu machen sind.

Vielleicht entspringt der Wechsel aber auch einfach dem Wunsch, Neues auszuprobieren.

Wunderlist jedenfalls ist das genaue Gegenteil von Omnifocus: Der Funktionsumfang hält sich in Grenzen, auf die Optik wird wert gelegt.

Damit ist Wunderlist wunderbar übersichtlich und enthält doch die meisten Funktionen, die Otto-Normal-todo-Listen-Benutzer benötigt.

Lediglich drei Punkte vermisse ich bisher:

  • Bei der Mac-Anwendung fehlt die Möglichkeit, sich an Termine erinnern zu lassen.
  • Auf allen Plattformen fehlt die Möglichkeit, auf Tasks wiederholt aufmerksam gemacht zu werden (etwa täglich, wöchentlich, monatlich).
  • Es lassen sich keine Unterordner anlegen.

Schön: Der App-Hersteller 6 Wunderkinder bietet die Möglichkeit, selbst Feature-Wünsche einzubringen. Außerdem werden jene Funktionen angezeigt, die als nächstes in der App erscheinen sollen (so wird es demnächst wohl Unterordner geben).

Fazit: Nach einem Wochenende in Betrieb bin ich von Wunderlist (kostenlos, App Store-Link für iPhoneApp Store-Link für iPadApp Store-Link für Mac) ziemlich begeistert. Alle Funktionen sind intuitiv verständlich und funktionieren auch. Die Synchronisation von iPad, iPhone und Mac über iCloud macht auch keine Probleme.

Keine justapps.de-Nachricht mehr verpassen? Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter oder abonnieren Sie unseren RSS-Feed!

- Anzeige -

Keine justapps.de-Nachricht mehr verpassen? Folgen Sie uns auf FacebookTwitter oder abonnieren Sie unseren RSS-Feed!